SUCHE
 

Herzlich willkommen auf den Infoseiten zum Thema Schnuller und Nuckeln

 
Milchgebiß mit lutschoffenem Biß durch Schnullergebrauch


Kreuzbiß nach rechts im Wechselgebiß


Lutschoffener Biß im Wechselgebiß


Kreuzbiß nach rechts im bleibenden Gebiß im Milchgebiß


Lutschprotrusion mit Rücklage des Unterkiefers


Kreuzbiß nach rechts im bleibenden Gebiß


Kreuzbiß nach links im Milchgebiß

Nuckel im Dauergebrauch können erhebliche Schäden im Gebiß anrichten. Der lutschoffene Biß und der Kreuzbiß sind die häufigsten Probleme. Leider realisieren die Eltern erst, welcher Schaden von einem Schnuller ausgehen kann, wenn er bereits eingetreten ist. Wissenschaftliche Stellungnahmen und Studien zum Thema "Schnuller als Lebensretter" finden Sie auf der Seite Schnuller ja/nein.

Bei den Abbildungen handelt es sich um Fehlstellungen und Anomalien, die nach Auskunft der Kindeseltern ausschließlich auf übermäßigen Schnullergebrauch  zurückzuführen sind. Nicht jedes Kind, das einen Schnuller benutzt, bekommt zwangsläufig eine der oben beispielhaft gezeigten Anomalien. Entscheidend sind in erster Linie die Dauer des Schnullerns, in zweiter Linie die Intensität, mit der gelutscht wird. Darum ist vom leichten "Vorbiß" bis hin zum Kreuzbiß und kombinierten Anomalien das Auftreten jeder Variante möglich.

Für die Entstehung von Zahnfehlstellungen und / oder Anomalien sind insbesondere verantwortlich Form und Größe des Verbindungsstückes zwischen dem eigentlichen Lutschkörper und dem Lippenschild, sowie die Größe des Lutschkörpers.

 
© 2017 beruhigungssauger.de | letzte Aktualisierung: 13.08.2012
SitemapDruckversionnach oben